Fr, 24. November 2017

HBO zeigt Video

30.07.2014 08:00

Die lustigsten Hoppalas bei „Game of Thrones“

Die US-amerikanische Erfolgsserie "Game of Thrones" lebt von ihren arglistigen Charakteren, die sich gegenseitig hintergehen, meucheln und Intrigen schmieden. Dass es sich dabei aber auch nur um Schauspieler handelt, denen hin und wieder mehr als nur der Text entfällt, zeigt der Sender HBO in einem herrlich selbstironischen Video.

Die Ausrutscher bei den Dreharbeiten zur vierten Staffel verleihen einigen der sonst so kalten, berechnenden Figuren ein zutiefst menschliches Antlitz. Das Video wurden von den "Game of Thrones"-Produzenten bei der Comic-Con in San Diego als Vorgeschmack auf die neue Staffel gezeigt und sorgte für herzhafte Lacher.

Das ist etwa ein White Walker zu sehen, wie er ungeschickt vom Pferd plumpst. Peter Dinklage und Nikolaj Coster-Waldau wiederum tanzen zu "Good King Wenceslas" herum und Emilia Clarke beschimpft einen Kollegen: "Ich bin Khaleesi und keine Königin, verdammt noch mal."

Jack Gleeson alias Joffrey Baratheon und Joe Dempsie als Gendry sind beim Grimassenschneiden zu sehen und als Höhepunkt kriegt Peter Dinklage dann noch die Filmklappe auf die Nase. Wer also glaubt, die "Game of Thrones"-Charaktere könnten nur böse sein, der irrt.

Prominente Neuzugänge
Die vierte Staffel der Kultserie lief bereits im TV, am 17. Februar 2015 soll die DVD erscheinen. Was die Fans in der fünften Staffel, die ab dem Frühjahr 2015 zu sehen sein wird, erwartet, ist eigentlich leicht erklärt: Da ja bei "Game of Thrones" ziemlich hemmungslos getötet wird, braucht es wieder einige neue Figuren. Die Vorstellung der Charaktere deutet darauf hin, dass ein wesentlicher Teil der Handlung im Königreich Dorne spielen wird.

Bei den Darstellern gibt es einige durchaus prominente Neuzugänge. So wird Jonathan Pryce, bekannt als Gouverneur Swann in "Fluch der Karibik", den Hohepriester der Septen ("High Sparrow") spielen. Alexander Siddig, der unter anderem schon in "Königreich der Himmel", "Die Herrschaft des Feuers" und "Syriana" zu sehen war, tritt als Doran Martell vor die Kamera. Übrigens wird George R. R. Martin, auf dessen Büchern "Game of Thrones" basiert, diesmal nicht an den Drehbüchern beteiligt sein. Er will nämlich demnächst den sechsten Band von "A Song of Ice And Fire" fertigstellen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden