Di, 21. November 2017

Lehrling als Retter

30.05.2014 16:50

18-Jähriger: „So stoppte ich das Geisterauto“

Die Szenen waren an Dramatik nicht zu überbieten: Eine bewusstlose junge Frau war auf der Rheintalautobahn in Vorarlberg über mehrere Hundert Meter hinweg mit ihrem Wagen immer wieder gegen die Leitplanke gekracht - bis ein junger, mutiger Lehrling den führerlosen Pkw schließlich stoppte...

"Ich war auf dem Weg zur Berufsschule, als ich auf der Rheintalautobahn zwischen Wolfurt und Bregenz plötzlich viele Autos mit Warnblinkanlage vor mir fahren sah", schildert der 18-jährige Mechanikerlehrling Amin Khorbi. Der junge Vorarlberger bemerkte auch rasch den Grund dafür: An der Spitze der Kolonne touchierte ein Pkw immer wieder die Leitschiene. "Da hab ich überholt und mich ein Stück vor dem Geisterfahrzeug eingeparkt. Dann bin ich losgelaufen."

Wenig später war der beliebte Mechaniker beim Pkw, riss die Beifahrertür auf und zog den Zündschlüssel ab. Der Wagen sei dann rasch stehen geblieben, erklärt er. Nur Augenblicke danach waren auch schon weitere Helfer am Ort des dramatischen Vorfalls. Die bewusstlose Frau wurde mit Sauerstoff versorgt und dann zur Kontrolle ins Landeskrankenhaus Bregenz gebracht.

Was Amin am meisten freut: "Die junge Dame ist bereits wieder auf dem Weg der Besserung." Ob er wieder so handeln würde? "Selbstverständlich, denn da hätte ja noch Schlimmeres passieren können."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden