Mi, 22. November 2017

Kam zu nah ran

27.05.2014 10:07

Schönbrunn-Pfau fiel Eisbärendame „Lynn“ zum Opfer

Die erst vor wenigen Tagen nach Wien übersiedelte Eisbärin "Lynn" hat in ihrem neuen Gehege im Tiergarten Schönbrunn einen der vier Pfauen des Zoos getötet und aufgefressen. Der Vogel hatte es sich wohl zur Angewohnheit gemacht, auf der Baustelle des Eisbärengeheges spazieren zu gehen...

Dass er diese Gepflogenheit nicht aufgab, als das Gehege fertig war, dürfte letztlich letal für den namenlosen männlichen Vogel gewesen sein. Die Eisbärin freute sich jedenfalls über die Zwischenmahlzeit.

Damit hat der Schönbrunner Tiergarten noch drei Pfauen, zwei blaue und einen weißen (bzw. leuzistischen). Alle sind Männchen und bewegen sich frei im Zoo.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).