So, 19. November 2017

Zu viel Streit

15.05.2014 09:41

Rihanna hat sich von Drake getrennt

Rihanna und Drake haben sich angeblich getrennt. Wegen mehrerer Streitereien sollen die Sängerin und ihr On-off-Freund ihre Romanze beendet haben. Das Paar, das 2009 schon einmal liiert war, war erst im Februar wieder zusammengekommen.

Ein Vertrauter berichtete gegenüber dem "UsMagazine": "Rihanna und Drake hatten einen weiteren Streit. Er ist zu sehr in sie verliebt, was schon immer das Problem war. Sie haben sich gestritten, aber es könnte auch jeden Tag wieder gut sein. So ist das immer mit den beiden."

In den vergangenen Monaten waren die Musiker unzertrennlich. Freunde des Paares verrieten erst im letzten Monat, die beiden seien füreinander bestimmt. "Sie verstehen sich so gut und hatten schon immer eine spezielle Verbindung von dem Moment an, als sie sich getroffen haben. Und jetzt haben sie sich wieder gefunden. Jeder hat einfach das Gefühl, das es das ist."

Erstmals in diesem Jahr zusammen gesehen wurden Rihanna und Drake in einem Nachtklub in Paris. Kurz danach gestand der Rapper der Öffentlichkeit, dass die 26-Jährige seine Traumfrau sei.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden