Di, 17. Oktober 2017

Digitale Feuerprobe

30.04.2014 08:12

Stmk: Kinobesitzerin (86) hält mit Technik Schritt

Wenn eine 86-jährige Kinobesitzerin aus dem steirischen Frauental nicht aufgibt, sondern mit der Technik Schritt hält, dann spricht das für die Liebe zu ihrem Beruf. Nach sechs Jahrzehnten hat Hilda Diwald die riesigen alten Vorführmaschinen in den Ruhestand geschickt, und die digitale Filmqualität hielt Einzug - ein Happy End.

Die Kinolandschaft hat sich stark verändert. Von den 15 Lichtspielhäusern, die es einst zwischen Eibiswald und Graz gegeben hat, sind nur noch zwei übrig geblieben. Eines davon ist in Frauental beheimatet. Hier bedient Hilda Diwald auch mit ihren 86 Jahren noch immer persönlich das Publikum an der Kasse.

Nicht Publikumsmangel, sondern ausbleibende Filme stellten das Kino mit Jahresbeginn jedoch vor große Probleme. Diwald: "Heuer habe ich vom Verleih keine analogen Filme mehr erhalten." Es gab nur zwei Optionen: aufgeben oder investieren. Diwald entschied sich für das Umrüsten, auch wenn das mit erheblichen Kosten verbunden war. "Zusperren wollte ich auf gar keinen Fall!", sagt die Geschäftsfrau vom guten alten Schlag.

"Ich bin zuversichtlich, dass es laufen wird"
Der Umbau ging in den vergangenen drei Wochen über die Bühne. Vor Kurzem bestand das Kino Frauental seine digitale Feuerprobe: mit "Rio 2" für Kinder am Nachmittag und "Das finstere Tal" für Erwachsene am Abend. "Ich habe eine große Freude, dass das zustande gekommen ist und bin zuversichtlich, dass es laufen wird", meint Diwald. Darin bestärkt wird sie von den Besucherreaktionen: "Tolle Bilder, jetzt kommen wir öfter!"

Dankbar ist Diwald auch der Marktgemeinde Frauental für die großzügige finanzielle Unterstützung. Ein bisserl trauert die Kinobetreiberin den bisherigen Vorführgeräten aber schon nach: "Die beiden Philips-Projektoren waren Gold wert. In den 60 Jahren gab es keinen nennenswerten Maschinenfehler!" Als Nostalgie-Inventar bleiben sie aber genauso wie die alten Filmrollen vorerst erhalten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden