Do, 23. November 2017

7.000 Euro Schaden

20.03.2014 09:22

Hund zog Fahrradständer nach und beschädigte Autos

Die Kraft ihres eigenen Hundes hat am Mittwoch im bayerischen Laufen eine 68-Jährige offenbar gehörig unterschätzt: Die Frau leinte ihren treuen Begleiter vor einer Apotheke an einen Fahrradständer an.

Für den Hund waren die 20 Kilo des Ständers allerdings kein Hindernis: Er rannte los, zog den Gegenstand hinter sich her und schleuderte ihn gegen mehrere parkende Autos.

An den Fahrzeugen entstanden Lackschäden und Dellen. Die Polizei geht von einem Gesamtschaden vor rund 7.000 Euro aus. Da vermutlich noch nicht alle Geschädigten bekannt sind, ersucht die Polizei die Fahrzeugbesitzer, sich unter der Nummer 0049/8682/8988-0 zu melden. Um welche Hunderasse es sich gehandelt hat, konnte die Polizei am Donnerstag nicht beantworten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).