Sa, 25. November 2017

Konzerte verschoben

18.02.2014 12:57

David Crosby unterzog sich Herz-Operation

Der Kalifornier David Crosby war Gründungsmitglied der Byrds, ein Viertel der legendären Crosby, Stills, Nash & Young und gilt zudem als Woodstock-Legende. Just nach Veröffentlichung seines lang erwarteten Soloalbums hat sich der 72-Jährige einer Herzoperation unterziehen und dadurch geplante Konzerte verschieben müssen.

Rocklegende David Crosby hat sich einer Operation am Herzen unterzogen, wie er am Montag auf seiner offiziellen Website bekannt gegeben hat. Demnach war bei einem Routine-Check festgestellt worden, dass eine Arterie beinahe komplett verstopft war. Zwei Stents mussten gesetzt werden, um den Blutfluss sicherzustellen.

"Ich bin sehr froh, dass ich auf meine Ärzte und meine Familie gehört habe", lässt sich der 72-jährige Woodstock-Veteran zitieren. "Es sieht so aus, als ob ich mal wieder großes Glück gehabt habe." Die Ärzte erwarten, dass sich Crosby vollständig erholen wird.

Vorerst aber muss er sich ausruhen, sieben geplante Konzerte muss er verschieben. Der Musiker war Gründungsmitglied der Byrds und der Band Crosby, Stills, Nash & Young. Gerade hat er mit "Croz" sein erstes Soloalbum seit gut 20 Jahren veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden