So, 22. Oktober 2017

In Paris vor Gericht

20.01.2014 15:30

Sex-Prozess gegen Ribery: Woche der Entscheidung

Nach siebenmonatiger Unterbrechung ist am Montag in Paris der Prozess gegen FC-Bayern-Star Franck Ribery wegen Sex mit der damals minderjährigen Prostituierten Zahia D. fortgesetzt worden. Der französische Teamspieler wie auch der ebenfalls angeklagte Stürmer Karim Benzema blieben dem bis Donnerstag anberaumten Prozess fern, beide ließen sich durch ihre Anwälte vertreten.

Ribery wird zur Last gelegt, 2009 in einem Münchner Hotel Sex mit Zahia D., die inzwischen als Dessous-Designerin ihr Geld verdient, gehabt zu haben. Der Bayern-Spieler räumt dies ein, er will aber nicht gewusst haben, dass die Frau damals erst 17 Jahre alt und damit minderjährig war.

Bis zu drei Jahre Haft drohen
Real-Madrid-Stürmer Benzema weist den Vorwurf, Sex mit Zahia D. gehabt zu haben, gänzlich zurück. Im Prozess muss sich auch Riberys Schwager verantworten. Den drei Männern drohen bis zu drei Jahre Haft und 45.000 Euro Geldstrafe. Der Prozess war im vergangenen Juni kurz nach Eröffnung ausgesetzt worden.

Das Gericht gab damals einem Antrag von Riberys Anwalt statt, die Verfassungsmäßigkeit des Gesetzes prüfen zu lassen, auf dem die Anklage gegen den Profi beruht. Ende August entschieden die Höchstrichter in dieser Frage zwar gegen Ribery, sie stellten aber auch klar, dass dem Angeklagten nachgewiesen werden müsse, dass er von der Minderjährigkeit der Prostituierten gewusst habe. Zahia D. hat angegeben, ihre Kunden über ihr wahres Alter belogen zu haben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).