Do, 14. Dezember 2017

Aus Haus geworfen?

15.01.2014 11:16

Sheens Porno-Starlet will Richards loswerden

Der Streit zwischen Charlie Sheen und Denise Richards geht in eine neue Runde. Nachdem er schon vor Weihnachten eine wahre Schimpftirade gegen seine Ex-Frau abgelassen hatte – angeblich, weil sie ihn zu den Feiertagen die gemeinsamen Kinder nicht sehen lassen wollte –, plant der Schauspieler nun angeblich, ihr auch das Haus wegzunehmen. Schuld an den Streitereien soll Sheens Neue, Porno-Starlet Brett Rossi, sein.

Die 24-Jährige ist nämlich extrem eifersüchtig, berichtet unter anderem "RadarOnline". Sogar so sehr, dass sie jetzt alles dran setze, Denise Richards aus Charlie Sheens Leben zu bugsieren. Und daher dränge Rossi nun auch darauf, dass ihr Freund seine Ex aus dem Haus, in dem sie lebt und das eigentlich Sheen gehört, schmeiße, heißt es weiter. Ein Insider dazu: "Sie wohnt seit rund einem Jahr in einem der Häuser, die Charlie gehören. Ihre und Charlies Töchter Sam und Lola besuchen eine Schule in der Nähe. Brett will nun, dass Denise aus Beverly Hills verschwindet, weil sie krankhaft eifersüchtig ist."

Weil es sie laut Insider störe, dass sie jedes Mal an dem Haus von Richards vorbeifahren muss, um aus der bewachten Wohnanlage rauszukommen, habe sie Sheen darum gebeten, seine Ex aus dem Haus zu werfen. "Charlies Leute haben Denise daraufhin erklärt, dass sie ausziehen soll", so der Insider weiter. "Er sagt es ihr nicht selbst, weil sie momentan nicht miteinander sprechen."

Zwar herrscht zwischen Sheen und Richards momentan Funkstille, doch ganz hält sich der "Anger Management"-Star nicht an seine eigenen Vorgaben. Via Twitter richtet er nämlich doch noch das Wort an seine Ex. "Hey Denise, jetzt gehört mir die Farm", schreibt er wenig charmant. "Jetzt bist du nur noch das Schwein im Stall, das durch Schlamm, Morast und Scheiße wühlt und auf jeden Zoll mit den gespaltenen Hufen trampelt. #Oink."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden