So, 27. Mai 2018

Star ist sauer

11.01.2014 11:26

Shia LaBeouf kündigt über Twitter eine Auszeit an

Shia LaBeouf (27) hat offenbar vom Rampenlicht genug. Er wolle sich aus dem "öffentlichen Leben" zurückziehen, teilte der Hollywoodstar am Freitag via Twitter mit. Als Grund nannte er "jüngste Attacken" auf seine "künstlerische Integrität".

Der "Transformers"-Star hatte im Dezember zugegeben, bei der Arbeit für einen Kurzfilm bei einem Comic des Künstlers Daniel Clowes aus dem Jahr 2007 kräftig abgekupfert zu haben. Anfang Jänner sorgte er mit einer ungewöhnlichen Entschuldigung für Aufsehen. Von einem Flugzeug aus ließ er den Satz "I am sorry Daniel Clowes" in die Wolken über Los Angeles schreiben.

US-Medien spekulierten darüber, ob es LaBeouf mit seinem angekündigten Rückzug tatsächlich ernst meint. Der Schauspieler ist für seinen sarkastischen und manchmal etwas derben Humor bekannt. Seinen Fans sprach er am Freitag Dank aus: "Meine Liebe geht an jene, die mich unterstützt haben".

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden