Mo, 18. Dezember 2017

30 Mal abgedrückt

01.01.2014 13:06

WEGA-Einsatz: Betrunkener schoss mit Glock um sich

Ein Burgenländer hat am Silvesterabend in Wien-Landstraße mehr als 30 Mal mit einer Pistole der Marke Glock, Kaliber 9 mm, geschossen - nach eigenen Angaben "nur auf den Gehsteig". Die Waffe besaß der 45-Jährige illegal. Zudem hatte der Alkoholisierte einen gefälschten Pass bei sich, in dem kurioserweise aber seine richtigen Daten eingetragen waren.

Mehrere Zeugen hatten gegen 20.30 Uhr in der Kölbelgasse eine "äußerst beängstigende Beobachtung" über einen Mann gemacht, der immer wieder mit einer Pistole feuerte, wie Thomas Keiblinger von der Polizei-Pressestelle mitteilte. Einsatzkräfte - darunter Beamte der Spezialeinheit WEGA - eilten zum Tatort und sperrten die Umgebung. Der Burgenländer wurde festgenommen.

Waffe "auf dem Schwarzmarkt" besorgt
Gegen den Mann besteht ein aufrechtes Waffenverbot, die Glock hatte er sich "auf dem Schwarzmarkt in Wien" besorgt, gab er zu Protokoll. Über sein Motiv sagte er, er habe "an Silvester teilhaben" und niemanden gefährden wollen. Er habe sich gedacht, dass die Schüsse in der allgemeinen Silvesterknallerei nicht auffallen.

Für den Burgenländer hagelte es vier Anzeigen, u.a. wegen Gemeingefährdung und Urkundenfälschung. Welchen Sinn es haben könnte, in einen gefälschten Pass die korrekten Daten zur Person einzutragen, blieb vorerst ungeklärt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden