Mo, 20. November 2017

Tod bei Bauernhof

04.11.2013 17:54

OÖ: 14-Jähriger erlitt Asthmaanfall und erstickte

Jener 14-jährige Bursche, der Sonntag früh in Oberösterreich tot bei einem Bauernhof aufgefunden worden war, ist im Zuge eines schweren Asthmaanfalls erstickt. Dies ergab die Obduktion der Leiche, wie am Montagnachmittag bekannt gegeben wurde.

Der Bursch aus Burgkirchen hatte am Samstagnachmittag einem Bauern geholfen, Mais auszuliefern. Kurz vor Mitternacht war die Arbeit getan und der 14-Jährige verabschiedete sich, um sich auf den etwa einen Kilometer langen Heimweg zu machen. Doch dort kam der Teenager nie an. Die besorgte Mutter versuchte zwar immer wieder, ihren Sohn am Handy zu erreichen - jedoch vergeblich.

Landwirt machte schreckliche Entdeckung
Am nächsten Morgen entdeckte dann der Bauer, dem der Bursche tags zuvor geholfen hatte, den leblosen 14-Jährigen bei einer Thujenhecke in der Nähe seines Bauernhofes - neben dem Schüler lag ein Asthmaspray. Der Mann alarmierte sofort das Rote Kreuz, die Rettungskräfte konnten dem Burschen jedoch nicht mehr helfen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden