Sa, 18. November 2017

Skrupellose Fotojagd

13.09.2013 11:21

Nicole Kidman von Paparazzo niedergefahren

Nicole Kidman will offenbar einen Radfahrer anzeigen, der sie vor einem Hotel in New York angefahren hat. Heikel: Der 46-jährige Mann namens Carl Wu soll laut eines Berichts von "TMZ" ein freiberuflicher Fotograf sein und als Paparazzo versucht haben, den Hollywoodstar abzulichten.

Er fuhr auf seinem Rad zum Hotel, in dem Nicole Kidman während der New York Fashion Week wohnt, um die Schauspielerin zu fotografieren, doch versagten seine Bremsen, wie es im Bericht heißt. Dann kam es zur Kollision, Kidman stürzte zu Boden. "Es war schrecklich", sagte Kidman nur wenige Stunden nach dem Unfall dem Promiportal "E-Online" bei einer Party am Rande der Fashion Week. Die Oscarpreisträgerin blieb laut Bericht zwar unverletzt, soll aber nun rechtliche Schritte gegen den unvorsichtigen Schnappschuss-Jäger einleiten wollen.

Der Radfahrer bekam mittlerweile auch einen Strafzettel wegen des Fahrens auf dem Gehsteig - weitere Handlungen sah die Polizei fürs Erste aber nicht als notwendig an. Ein Polizist soll am Ort des Geschehens gesagt haben: "Ein Unfall ist eben ein Unfall", wogegen ein Augenzeuge dem "UsMagazine" berichtet: "Es sah schmerzhaft aus, aber es gab kein Blut. Sie hat ihre Schuhe wieder angezogen und lief ins Carlyle Hotel."

Für Wu ist es übrigens nicht das erste Mal, dass er einen Promi über den Haufen fährt: Im Jahr 2010 soll er mit seiner rücksichtslosen Vorgehensweise Lady Gaga in Gefahr gebracht haben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden