Do, 23. November 2017

„Krone“-Hittipp

11.09.2013 15:05

Babyshambles: Der böse Bube zeigt sich gut wie nie

Sechs Jahre Pause sind genug - nun kehren die kultigen Babyshambles endlich mit einem neuen Album zurück und überzeugen damit die Kritiker. Bleibt abzuwarten, wie weit sich der skandalumwitterte Frontmann Pete Doherty zusammenreißen kann, um einen weiteren Erfolg der Band zu garantieren.

Skandalsänger Pete Doherty kann die Finger wohl nicht von den Drogen lassen. Das Comeback seiner Band The Babyshambles läutete er mit einem gewohnt exzentrischen Auftritt ein: In Manchester ruinierte er bei einem Konzert sieben Mikrofone, drei Gitarren und ein Drum-Set – und wankte dann in Boxershorts durch die Straßen.

Auf dem Album "Sequel To The Prequel", dem ersten Babyshambles-Album seit 2007, präsentiert er sich hingegen in Bestform – Kritiker sind sich einig, dass die Kultband noch nie so gut geklungen hat. Schade nur, dass Doherty auf der Bühne noch nicht zu seiner Bestform gefunden hat.

Das Gegenteil beweisen kann er uns allen bei seinem einzigen Österreich-Auftritt am 10. Dezember im Wiener Gasometer. Karten erhalten Sie unter 01/960 96 999 oder im "Krone"-Ticketshop.

Den "Krone"-Hittipp finden Sie in jeder "Libro"-Filiale.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden