Mi, 22. November 2017

„Schau ma mal“

05.09.2013 17:00

Norbert Schneider kreuzt Swing mit dem Wienerlied

Der Österreicher Norbert Schneider hatte in den letzten Jahren das seltene Glück, auch zu internationaler Bekanntheit zu gelangen. Nun besinnt sich der Musiker auf seine Wurzeln und singt auf seinem neuen Album "Schau ma mal" erstmals im Dialekt. Eine notwendige Veränderung.

Jahrelang hat sich Norbert Schneider international als Blues-Musiker einen Namen gemacht. Unter anderem spielte er als Support-Act von Legende B. B. King und belegte Platz zwei bei der European Blues Challenge, quasi der Eurovision Song Contest der Blues-Szene.

Nun ist Norbert Schneider musikalisch in seiner Heimat angekommen. Auf seiner neuen CD "Schau ma mal" singt er erstmals in seinem eigenen Dialekt – "eine Mischung aus Wienerisch und Waldviertlerisch". "Auf Deutsch zu singen, war immer eine Hürde für mich, aber dann habe ich bemerkt: Es ist viel einfacher für mich. Auch beim Texten kann ich mich besser und pointierter ausdrücken", erklärt Norbert im "Krone"-Interview.

Musikalisch hat er nicht mehr nur den Blues, sondern swingt und jazzt sich mitreißend durch seine Songs. "Das passt ja gut zum Wienerlied", weiß er. Neben den eigenen Songs belebt er Klassiker wie Horst Chmelars "Ana hat immer des Bummerl" neu. "Wir haben das Lied gemeinsam bei ihm zuhause aufgenommen. Seine Frau hat zur Einstimmung Schweinsbraten gemacht", schmunzelt er.

Wer Norbert Schneider live erleben möchte, hat dazu gleich mehrere Gelegenheiten. Am 15. September gastiert er im ORF RadioKulturhaus in Wien, am 3. Oktober im Wiener Theater am Spittelberg und am 27. Oktober in der Salzburger Stiegl Brauwelt. Karten erhalten Sie unter 01/960 96 999 oder im "Krone"-Ticketshop.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden