Mi, 22. November 2017

Extrem abgenommen

07.09.2013 09:00

Diese Stars haben für ihre Rollen Gewicht verloren

Schauspieler müssen sich oft ganz extrem in ihre Rolle hineinversetzen, um diese gut zu verkörpern. Einige Stars nehmen das besonders ernst und mussten für ihre Charaktere ordentlich an Gewicht verlieren. Bei welchen Promi-Männern die Kilos purzeln mussten, lesen Sie hier.

Matthew McConaughey verkörperte in dem Drama "Dallas Buyers Club" einen HIV-kranken Elektriker. Mit einer strengen Diät und viel Sport verlor der Schauspieler 20 Kilo und sah zuletzt richtig besorgniserregend aus. Sogar über eine mögliche Magersuchterkrankung wurde spekuliert. Zuletzt wurde er bei den Dreharbeiten zu einem Werbespot für Dolce & Gabbana gesehen, wirklich viel zugenommen hat McConaughey aber noch nicht.

Rapper 50 Cent lässt in seinen Musikvideos gerne die Muskeln spielen, für seine Rolle als krebskranker Footballspieler in "All Things Fall Apart" musste der Musiker aber kräftig abspecken. Fast 23 Kilo verlor 50 Cent, um 2011 möglichst authentisch das Schicksal des Sportlers darzustellen. Mittlerweile hat Curtis Jackson, wie der Rapper mit bürgerlichem Namen heißt, aber seine alte Statur wieder.

Bale: "Habe mich nicht auf die Waage gestellt"
Im Film "The Fighter" spielte Christian Bale den cracksüchtigen Boxer Dicky Eklund. Wie viele Kilo er für diese Rolle einbüßen musste, weiß Bale nicht genau, denn "ich habe mich nicht auf die Waage gestellt. Ich wollte einfach, dass es echt aussieht", verriet er dem "Hollywood Reporter". Bereits 2004 musste Bale für seine Rolle in "The Machinist" fast 30 Kilo abnehmen. Schwergefallen sei ihm das aber nicht. "Ich hatte einfach so ein Gefühl der Unbesiegbarkeit in mir. Ich hab mir einfach gedacht 'Du schaffst das'", sagte Bale damals.

"The Green Hornet"-Darsteller Seth Rogen tritt normalerweise eher wohlbeleibt auf. Für seine Rolle als furchtloser Superheld musste er allerdings ziemlich abspecken. 18 Kilo wurden mithilfe eines Personal Trainers eliminiert, um Rogen für seinen Filmcharakter fit zu machen.

Farrell: 20 Kilo weniger dank fragwürdiger Diät
Als Fotojournalist, der die Schrecken des Krieges verarbeiten muss, sorgte Colin Farrell in "Triage" für Furore. Die Vorbereitungen für die Rolle des Mark Walsh waren aber alles andere als leicht. Farrell musste ordentlich abspecken. 20 Kilo verlor er dank einer fragwürdigen Diät aus Thunfisch, Kaffee und Light-Limonaden.

Bereits für seinen Kultstreifen "Philadelphia" nahm Tom Hanks einiges ab, um den aidskranken Anwalt Andrew Beckett zu verkörpern. Fast 14 Kilo büßte Hanks für die Rolle ein. Die strenge Diät zahlte sich allerdings aus – Tom Hanks bekam für diese Rolle seinen ersten Oscar verliehen. Für "Cast Away" nahm er sogar noch mehr ab. Zuvor musste sich Hanks allerdings einige Kilo anfuttern, um den FedEx-Angestellten Chuck pummelig wirken zu lassen. Für die Szenen auf der einsamen Insel verlor Hanks anschließend fast 23 Kilo.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden