Sa, 18. November 2017

„Es geht uns gut“

03.09.2013 11:41

Michael Douglas hofft trotz Pause auf „ewige Ehe“

In Berlin präsentierte sich Michael Douglas mit Ehering am Finger und sprach lediglich von einer "Beziehungspause" mit Ehefrau Catherine Zeta-Jones. Eine Krise gebe es nicht, wie der Hollywoodstar gegenüber Pressevertretern bei der Premiere seines Films "Liberace" verkündete.

"Es geht uns gut. Meiner Frau und mir geht es gut", versicherte er. Zuvor war spekuliert worden, Krankheit und Altersunterschied hätten nach 17 Jahren Ehe schließlich ihr Opfer gefordert. Doch Douglas betonte: "Schauen Sie auf meine Hand! Ich trage den Ehering - aus walisischem Gold! Meine Frau und ich machen eine Liebespause! Das machen doch sehr viele Ehepaare. Aber ich hoffe, dass unsere Ehe noch sehr, sehr lange dauern wird - vielleicht ewig", wird der Oscarpreisträger von "Bild" zitiert.

Und auch gesundheitlich zeigt sich die 68-jährige Filmlegende optimistisch. "Ja, ich bin zu 95 Prozent gesund. Ich habe starke Gene. Meine Mutter ist 90 und mein Vater ist 96", erzählte er auf dem roten Teppich in Berlin.

Freundin besorgt um Zeta-Jones
Dennoch kam Douglas zur Filmvorführung ohne seine Frau. Die hätte sich vor Kurzem abermals wegen einer manischen Depression in Behandlung begeben müssen, wie Freundin und TV-Moderatorin Anna Walker kürzlich verriet. Sie zeigte sich besorgt, Zeta-Jones könnte an der vermeintlichen Krise mit ihrem Mann weiter zerbrechen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden