Di, 21. November 2017

Beide gerettet

30.08.2013 12:27

Kätzchen bringen New Yorker U-Bahn zum Stillstand

In New York haben zwei kleine Kätzchen zwei U-Bahn-Linien für mehr als eine Stunde zum Stillstand gebracht, weil sie sich im Tunnel bei den Gleisen versteckten. Beide Tiere konnten gerettet werden.

Wie der Telegraph berichtet, entdeckten Fahrgäste die zwei kleinen Stubentiger Donnerstagabend bei den Gleisen eines Expresszuges im Stadtteil Brooklyn. Einsatzkräfte der Verkehrsbetriebe und Polizeibeamte rückten aus, um die jungen Katzen zu bergen.

Dazu musste der Strom bei zwei U-Bahn-Linien für mehr als eine Stunde ausgeschaltet werden, es kam zum totalen Stillstand. Mit dabei war auch der Besitzer der Tiere, der seine Lieblinge mit Futter anlocken wollte. Schließlich konnten die beiden Katzen unversehrt aus einem Tunnel geborgen werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).