Mo, 20. November 2017

Voll hinter Pirelli

29.08.2013 12:59

Ecclestone verneint Gerücht über Michelin-Rückkehr

Formel-1-Chefvermarkter Bernie Ecclestone hat Gerüchte über eine Rückkehr des französischen Reifenlieferanten Michelin zurückgewiesen. Das Formula One Management und der aktuelle Ausrüster Pirelli hätten einen gültigen Vertrag, wurde der 82-jährige Brite von mehreren Medien übereinstimmend zitiert.

Ecclestones Angaben zufolge stehen die elf Formel-1-Rennställe voll hinter Pirelli: "Alle Teams, die mit mir gesprochen haben, sagen, dass sie sehr glücklich mit Pirelli sind." Pirelli hat mit dem Rechteinhaber der Formel 1 und fast allen Teams schon einen Vertrag für die kommende Saison unterschrieben. Wer letztlich aber Ausrüster wird, liegt in der Entscheidungsgewalt der FIA mit seinem französischen Präsidenten Jean Todt. Michelin soll bei Todt bereits sein Interesse bekundet haben.

Ein mögliches Comeback der Franzosen in der Formel 1 stößt bei Ausrüster Pirelli in der aktuellen Situation auf wenig Verständnis. Pirellis Motorsportchef Paul Hembery hatte am Rande des Grand Prix von Belgien ein Angebotsduell zwischen den beiden Herstellern als absurd bezeichnet. Denn viel Zeit, um die Reifen für die neue Saison herzustellen und an die Regelreform mit der Rückkehr der Turbomotoren anzupassen, bleibe nicht.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden