Do, 23. November 2017

Luchse getötet

14.08.2013 12:52

3.000 Euro Prämie für Hinweise auf Täter ausgelobt

Der WWF, der Nationalpark Kalkalpen und der Naturschutzbund Österreich haben gemeinsam eine Prämie in Höhe von 3.000 Euro für Hinweise ausgesetzt, die zur Ergreifung jener Täter führen, die zwei Luchse in Niederösterreich getötet haben. Die Tiere waren am 4. August in einem Plastiksack in der Ypser im Bezirk Melk gefunden worden.

Dieser "barbarische Akt der Tötung" sei auf das Schärfste zu verurteilen und müsse "streng bestraft werden", erklärte Josef Limberger vom Naturschutzbund Österreich am Mittwoch.

Vom WWF wurde zudem die von der Behörde gesetzte Maßnahme der "vorschnell entsorgten Luchskadaver" kritisiert. Wichtige Beweismittel würden dadurch fehlen, trotzdem hofft man auf "aufschlussreiche Beobachtungen" aus der Bevölkerung.

Sachdienliche Hinweise werden an jede Polizeidienststelle erbeten. Denn: "Umweltverbrechen sind kein Kavaliersdelikt und müssen verfolgt und geahndet werden", so Christina Reisenbichler vom WWF.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).