Di, 21. November 2017

„Alles war erfunden“

28.06.2013 12:42

Ermittlungen wegen „Auftragsmorden“ eingestellt

Die Staatsanwaltschaft Ried im Innkreis hat ihre Ermittlungen gegen jenen 53-jährigen Unternehmer aus Oberösterreich, der zwei Rumänen mit Morden an seiner Ex-Freundin und einem deutschen Geschäftsmann beauftragt haben soll, eingestellt. "Alles war erfunden. Jetzt hoffe ich, dass die Justiz auch gegen die Rumänen vorgeht", so Thomas Streitberger, Anwalt des 53-Jährigen, gegenüber der "Krone".

Der Unternehmer aus dem Innviertel war beruflich in Rumänien tätig. Zwei seiner dortigen Mitarbeiter erklärten gegenüber der Polizei in Österreich, er habe ihnen in einem Café in Timisoara 41.000 Euro versprochen, wenn sie seine frühere Freundin und einen deutschen Geschäftsmann umbringen. Der 53-Jährige wurde daraufhin per internationalem Haftbefehl gesucht, im April in Rumänien festgenommen und anschließend nach Österreich überstellt.

Rumänen verwickelten sich in Widersprüche
Wie berichtet, tauchten bei den Einvernahmen der beiden Rumänen allerdings zahlreiche Widersprüche auf. Auch ein ausgeforschter dritter Zeuge sagte zur Verdachtslage anderes aus. Der 53-Jährige wurde daraufhin Anfang Mai wieder aus der U-Haft entlassen, nun wurden auch die Ermittlungen eingestellt. Sie würden erst wieder aufgenommen, wenn neue Verdachtsmomente auftauchen, erklärte Alois Ebner, Sprecher der Staatsanwaltschaft Ried im Innkreis.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden