Sa, 25. November 2017

„Krone“-Interview

22.06.2013 09:46

Stichopfer (15) aus OÖ: „Typen waren auf Streit aus“

Der 15-jährige Christoph ist tapfer. Mit mehreren Stichwunden am Körper liegt er daheim und kuriert sich aus. Eine Gruppe von Jugendlichen hatten ihn im Linzer Stadtteil Neue Heimat auf offener Straße (Bild) angegriffen - einer von ihnen, ebenfalls erst 15 Jahre alt, stach plötzlich mit einem Butterfly-Messer zu. Der mutmaßliche Täter ist gefasst und geständig. Die "Krone" sprach nun mit dem Stichopfer.

"Krone": Wie kam es zu dem Streit?
Christoph: Ich weiß es eigentlich nicht. Ich war mit meiner Freundin im Schörgenhubbad, hab' mit einem Burschen im Wasser herumgeblödelt, den ich vom Sehen kannte. Wir haben uns zum Spaß - dachte ich jedenfalls - gegenseitig ein paar Mal unter Wasser gedrückt. Aber dann kamen noch weitere Typen dazu und die waren einfach nur auf Streit aus.

"Krone": Konntest du ihnen nicht aus dem Weg gehen?
Christoph: Sie sagten, wir machen uns das jetzt draußen vor dem Bad aus. Ich dachte, dass sie drüber reden wollten. Aber als ich rauskam, spürte ich einen Schlag auf den Hinterkopf, und etwa 15 Burschen standen um mich herum. Einer hat dann zugestochen und mich am Bein und am Arm getroffen. Dann rannten sie weg und ich hab' um Hilfe gerufen.

"Krone": Passantinnen haben dich erstversorgt, bis die Rettung kam. Was haben die Ärzte im Spital dann gemacht?
Christoph: Sie haben mich geröntgt und genäht. Es geht schon wieder. Aber meine Eltern waren aufgeregt und meine Freundin hat viel geweint. Von der Schule muss ich jetzt halt daheim bleiben.

"Krone": Der Haupttäter ist gefasst.
Christoph: Ja, zum Glück. Das ist schon arg, dass man einfach auf der Straße niedergestochen wird, mit sowas rechnet man nicht. Ich möchte mich bei den Ersthelferinnen herzlich bedanken.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden