Mo, 11. Dezember 2017

Erneuter Anlauf

14.06.2013 11:20

Miley Cyrus' Eltern lassen sich jetzt doch scheiden

Die Mutter von Miley Cyrus hat die Scheidung von Billy Ray Cyrus eingereicht. Die Eltern des Popstars trennen sich nach 19 Jahren Ehe, wobei Mama Tish Cyrus nun um das Sorgerecht für die einzig minderjährige Tochter der beiden, Noah (13), kämpfen will.

In der gerichtlichen Auseinandersetzung fordert die Filmproduzentin von ihrem Noch-Ehemann zudem Unterhaltszahlungen und das Übernehmen der Prozesskosten. "Das ist eine private Angelegenheit und wir arbeiten daran, eine Lösung zu finden, die im besten Interesse unserer Familie ist", teilten die beiden per Stellungname dem "People"-Magazin mit.

Kurios: Bereits vor drei Jahren hatte der Musiker Billy Ray seinerseits die Scheidung eingereicht, sie damals aber wieder zurückgezogen. Grund für die erneute Trennung des Promi-Paares seien nun "unüberbrückbare Gegensätze".

Seine Kinder soll der Countrysänger zwar auch weiterhin sehen dürfen, allerdings scheint es mit Miley (20) einige Kontaktschwierigkeiten zu geben. Dies lässt zumindest ein Twitter-Post der Chartstürmerin vermuten. Sie schrieb schnippisch an ihren Vater: "Da SMS und Emails bei dir offensichtlich nicht mehr ankommen, möchtest du vielleicht hier darüber reden?"

Neben Cyrus und der minderjährigen Noah haben Tish und Billy Ray noch den 18-jährigen Braison. Aus früheren Beziehungen des Vaters stammen zudem die adoptierten Trace (25) und Brandi (23) sowie sein leiblicher Sohn Cody (20).

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden