So, 19. November 2017

Bildhauer inspiriert

07.06.2013 16:52

Kim Kardashians kurviger Babybody ist jetzt Kunst

Seit der Entdeckung der Venus von Willendorf wissen wir: Weibliche Kurven waren in der Kunst schon immer Thema. Jetzt hat sogar der Babybody von Realitysoap-Sternchen Kim Kardashian Einzug in die Welt der Künstler gehalten. Der Bildhauer David Edwards hat sich von den Schwangerschaftsrundungen des It-Girls inspirieren lassen und eine Skulptur nach ihrem Vorbild kreiert.

Wie Edwards selbst berichtet, habe ihn die Berichterstattung über Kardaschians Gewichtszunahme während der Schwangerschaft angespornt: "Ich fand die gemeinen Berichte absolut unerträglich. Solche Kritiken sollten verboten werden!", wettert der Bildhauer.

Und weiter: "Irgendwo war zu lesen, dass Kim aussehe wie ein Killerwal. Meine Skulptur zeigt, wie wunderschön ihr schwangerer Körper doch aussieht." Schließlich schlägt Edwards noch in eine in der Kunst nicht unbekannte Kerbe: "Ihre volle Figur ist das ultimative Symbol für Fruchtbarkeit."

Bauch streicheln soll Glück bringen
Zu sehen ist das Werk in der berühmten LAB Art Gallery in Los Angeles. Besucher dürfen sogar den Bauch der Statue zu reiben. Das bringe "Glück und Erfolg", verspricht der Künstler.

Dieser Aberglaube war bisher eigentlich Buddha und seinen Statuen vorbehalten. Künstlerische Freiheit in allen Ehren - Kim Kardashian mit dem erleuchteten Mönch gleichzusetzen, ist doch etwas gewagt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden