Mi, 22. November 2017

Hält Ehe frisch

08.05.2013 16:01

Verona Pooth braucht regelmäßig Liebesurlaub

Verona Pooth und ihr Mann Franjo gönnen sich ab und zu etwas Zeit ohne ihre Kinder. Wie die Werbe-Ikone im Interview mit "Gala" gesteht, wirkt sich der Nachwuchs auf ihr Eheleben aus, was dazu führe, dass intime Momente mit ihrem Mann oft zu kurz kommen.

"Wir sind oft zu müde", verrät die 45-Jährige, die gemeinsam mit Franjo zwei Söhne großzieht. "Wenn wir ins Bett gehen, liegen da drei Schnuller und ein Teddy. Und der kleine Rocco ruft zwischendurch 'Mamamei' ins Babyphone." Zwar gehen ihr dann viele Gedanken durch den Kopf, "aber Sex ist keiner davon", so Pooth.

Um etwas Zweisamkeit genießen zu können, liefere das Paar deshalb manchmal seine Kinder bei "Omi und Opi Pooth" ab und fahre "für ein oder zwei Tage" weg. "Wir checken in irgendeinem Hotel ein, gehen abends romantisch essen, zappen uns durch das Fernsehprogramm, genießen die Zeit zu zweit", schwärmt die Promi-Brünette.

"Meine Kinder sind mein Hobby"
Lange halten die Pooths es aber nicht ohne ihre Sprösslinge aus. So könnten sie es eigener Aussage zufolge kaum erwarten, am nächsten Tag "unsere kleinen 'Pooth-Brothers' wieder in den Arm zu nehmen". Vor kurzem gestand die Modedesignerin bereits, dass sie ihren Söhnen auch ihre Freizeit schenke. "Meine Kinder sind mein Hobby: Ich spiele mit meinen Jungs Fußball, gehe in den Kletterpark oder auf die Kartbahn", sagte sie im Gespräch mit der Zeitschrift 'Frau im Spiegel'.

Abgesehen davon konzentriere sie sich auf ihre Arbeit. "Wenn die Kinder aus dem Haus sind, geht der Tag für mich mit lauter Terminen weiter", so die Karrierefrau, die behauptet, sich für ihren Erfolg immer wieder ein Bein ausreißen zu müssen. "Das unterscheidet sehr erfolgreiche von nicht so erfolgreichen Menschen. Sie machen aus einem Tag eben zwei."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden