Sa, 18. November 2017

Info freigegeben

29.04.2013 17:06

Behörde bestätigt: Tappert war Waffen-SS-Mitglied

"Derrick"-Schauspieler Horst Tappert ist während der Nazi-Zeit Mitglied der Waffen-SS gewesen, wie eine Kartei bei der Deutschen Dienststelle für die Benachrichtigung der nächsten Angehörigen von Gefallenen der ehemaligen deutschen Wehrmacht (WASt) in Berlin belegt. Tapperts Sohn habe die Information nun freigegeben, sagte der Leiter der WASt, Hans-Hermann Söchtig. Die Angaben auf der Karteikarte wollte er nicht kommentieren.

Aus den Karteieinträgen geht hervor, dass Tappert zu den Truppenteilen SS-Flak-Ersatzabteilung Arolsen und 14./SS Panzergrenadierregiment 1 "Totenkopf" gehörte. Wann er in die Waffen-SS eintrat, ist nicht angegeben. Als Mitglied des "Totenkopf"-Regiments wurde Tappert am 22. März 1943 gemeldet.

Der Eintrag hing mit einer Verwundungsmeldung zusammen. Tappert wurde damals in Wolkowo als leicht verletzt registriert. Er wurde danach in Lazarette in Poltawa, Lublin und Wien verlegt. Damals hatte er den Dienstgrad SS-Grenadier.

Autor deckte SS-Mitgliedschaft auf
Die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" hatte am Freitag unter Berufung auf den Soziologen Jörg Becker berichtet, der 2008 gestorbene Tappert habe in der Nazi-Zeit der Waffen-SS angehört. Als Reaktion auf Berichte über den ehemaligen "Derrick"-Hauptdarsteller hat der niederländische Fernsehsender Max die deutsche Krimi-Serie aus dem Programm genommen.

"Wir werden keinen Schauspieler ehren, der so über seine Vergangenheit gelogen hat", begründete Senderdirektor Jan Slagter im niederländischen Radio. Laut FAZ hatte Tappert behauptet, im Zweiten Weltkrieg Sanitäter gewesen zu sein.

In über 100 Ländern im TV
Als Gentleman-Kommissar hatte Tappert seine Fans 23 Jahre lang in seinen Bann gezogen. Die Krimiserie aus München flimmerte in mehr als 100 Ländern über die Bildschirme, darunter Österreich, Italien, Frankreich, Australien und sogar Japan.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden