So, 19. November 2017

Team liegt flach

20.04.2013 11:47

Erkrankungswelle: Länderspiel gegen Slowenien abgesagt

Das für Samstag in Maribor geplant gewesene zweite Eishockey-Testländerspiel Österreichs in Slowenien ist abgesagt worden. Die Erkrankungswelle im ÖEHV-Team nimmt immer größere Ausmaße an, am Samstagvormittag war bereits mehr als die Hälfte der Spieler durch einen Magen-Darm-Virus geschwächt.

"Es tut uns sehr leid für die Fans und die slowenische Mannschaft, dass wir zu so einem Schritt gezwungen werden. Aber aus gesundheitlicher Sicht ist es besser, die erkrankten Spieler nicht auf das Eis zu schicken", erklärte Teamchef Manny Viveiros (im Bild). "Wir haben eine wichtige Weltmeisterschaft in zwei Wochen vor uns, daher müssen die Spieler wieder zu Kräften kommen", sagte Viveiros weiter.

Am Freitagabend hatte Österreich den ersten Vergleich gegen Slowenien 2:5 verloren (siehe Infobox). Nach einer Regenerationsphase startet ab Dienstag die letzte Vorbereitungswoche vor dem Abflug zur WM nach Skandinavien. Am kommenden Freitag empfangen die Österreicher in einem weiteren Testmatch die Slowenen in Wien.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden