Di, 21. November 2017

„Unverantwortlich“

16.04.2013 10:15

Paris Jackson kritisiert Justin Biebers Verhalten

Michael Jacksons Tochter Paris findet Justin Biebers Verhalten "unverantwortlich". Die 15-Jährige gibt zu, den kanadische Popstar mit Argwohn zu beäugen, da er über seinen Twitter-Account Einfluss auf zahlreiche Teenager nimmt. Die Berichte, der 19-jährige Sänger habe Marihuana geraucht, enttäuschen sie deshalb.

"Junge Mädchen auf Twitter haben sich deshalb geritzt", gibt gegenüber Paris dem "Event"-Magazin zu bedenken. "Sie verletzten sich selbst, um seine Aufmerksamkeit zu bekommen, damit er damit aufhört", so die 15-Jährige.

Weiter betont sie, dass sich Bieber aufgrund dieser großen Verantwortung vorbildlicher verhalten sollte. "Justin sollte meiner Meinung nach nichts tun, wobei er erwischt werden könnte, damit seine jungen Fans nicht davon beeinflusst werden. Stellt euch mal vor, diese jungen Mädchen sind irgendwann erwachsen und haben selbst Kinder, die sie dann fragen: 'Oh Mama, woher hast du diese Narben?' Wie sollen sie darauf antworten? 'Als ich zwölf war, hat mein Lieblingssänger Marihuana geraucht.' Ich finde das sehr unverantwortlich von ihm!", verurteilt der Promi-Nachwuchs den Musiker.

"Da draußen ist so viel Hass"
Dass Twitter ein Nährboden für Negativität ist, musste Paris derweil auch schon selbst feststellen. Deshalb meide sie es nun auch, das zu lesen, was über sie verbreitet wird. "Ich habe auf Twitter früher alles immer persönlich genommen, wenn mir die Leute Schlechtes getwittert haben. Also sagte ich mir: 'Das muss aufhören!' Das hat mich sehr mitgenommen. Heute versuche ich also, nichts mehr über mich zu lesen, weil da draußen so viel Hass ist. Ich habe aufgehört, dieses Zeug zu lesen. Ich versuche, nichts über meine Familie zu lesen."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden