Sa, 25. November 2017

Ausgesetzt?

20.03.2013 10:20

Streunender Mischling ohne Chip in OÖ gefunden

Am Montag wurde ein braun-weißer Pekinesen-Mischling im Zentrum von Mattighofen in Oberösterreich beobachtet, der dort schon längere Zeit herumstreunte. Tierfreunde haben es nun geschafft, die heimatlose Hündin einzufangen und ins Tierheim der 'Pfotenhilfe Lochen' zu bringen. Bisher konnten die Besitzer nicht ausfindig gemacht werden.

Trotz gesetzlicher Verpflichtung war die Hündin nicht gechipt, sodass bis jetzt kein Besitzer ausfindig gemacht werden konnte. "Leider hat sich noch niemand gemeldet, der den Pekinesen-Mischling vermisst. Es ist also möglich, dass der arme Vierbeiner einfach ausgesetzt wurde", berichtet Johanna Stadler, Geschäftsführerin der "Pfotenhilfe". Derzeit wird die Mischlingshündin von ihren Mitarbeitern versorgt.

Die Hündin ist auf den ersten Blick gesund und sehr zutraulich. "Sollten sich die Besitzer der Hündin nicht bei uns melden, suchen wir ein neues Zuhause für sie", so Stadler. Wer den Pekinesen-Mix beziehungsweise die Besitzer kennt oder den Hund bei sich aufnehmen möchte, meldet sich bitte unter der Telefonnummer 0664/122 10 51.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).