Fr, 20. Oktober 2017

Live-Spektakel

19.03.2013 15:10

DJane-Duo Icona Pop live im Chaya Fuera zu sehen

"I Love It" ist in den heimischen Discos und Clubs in diesem Jahr fast schon zu einem Mantra für die Feierwütigen geworden. Verantwortlich dafür sind die beiden jungen DJanes Aino Jawo und Caroline Hjelt, die als Icona Pop sämtliche Tanzflächen Europas aufmischen. Am 17. April geben sich die Schwedinnen im Wiener Chaya Fuera die Ehre.

Icona Pop starteten mit ihrer Single "I Love It" nicht nur außergewöhnlich erfolgreich ins Jahr 2013 (Platz 1 in den iTunes Charts), sondern lieferten zugleich den Soundtrack einer neuen, trendigen Bewegung, die tanzend skandiert: "I Don't Care: I Love It!".

Das DJane-Duo, bestehend aus Aino Jawo und Caroline Hjelt, überzeugt das tanzbegeisterte Publikum nicht nur mit der erfolgreichen Hit-Single, sondern auch mit unzähligen starken Songs aus dem selbstbetitelten Debütalbum.

Von den Live-Qualitäten der beiden Schwedinnen können Sie sich am 17. April im Wiener Chaya Fuera überzeugen. Karten für das elektrisierende Ereignis, bei dem auch Blitzkids und der Hamburger DJ Epik auftreten werden, erhalten Sie unter 01/960 96 999 oder im "Krone"-Ticketshop.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).