Sa, 18. November 2017

„20/20 Experience“

10.03.2013 09:00

Justin Timberlake ist wieder im Musikgeschäft tätig

Popstar Justin Timberlake ist von der Leinwand zurück auf die Showbühne gehüpft – mit dem neuen Album "The 20/20 Experience" will er wissen, ob ihm seine Fans treu geblieben sind. Dem Womanizer liegen aber nicht nur die Frauen zu Füßen, auch so mancher Musiker erblasst beim Anblick des 32-Jährigen vor Neid.

Der rothaarige britische Erfolgssänger Ed Sheeran glänzte bei der Brit-Award-Verleihung mit dem heißen US-Country-Girl Taylor Swift an seiner Seite – und dennoch rasselte sein Ego in den Keller, als ER auch in Europa wieder die Bühne enterte: Justin Timberlake!

Vor Neid erblasst
In elegantem Anzug und lockerer Fliege tänzelte er elegant vor der kreischenden Fangemeinde über die Bühne – und kehrte mit der Hitsingle "Mirror" auf der Insel des Pop auf Anhieb zurück an die Spitze der Charts. "Ich wollte sofort meinen Job kündigen, als ich ihn auf der Bühne gesehen habe", gestand Sheeran nach dem charismatischen Auftritt seines Kollegen. "Er lässt alle Männer schlecht aussehen..."

Zehn Jahre ist es jetzt her, dass Justin Timberlake N*Sync hinter sich ließ. Kaum jemand traute dem goldlockigen Milchbubi die ganz große Karriere zu. Ein paar Hits vielleicht, und dann würde er wohl in der Versenkung verschwinden wie seine Kollegen der Teenie-Sensation. Aber Justin Timberlake hat es allen gezeigt. Er schrieb Hit um Hit, katapultierte sich mit "Cry Me A River" oder "Rock Your Body" in den Pop-Olymp. Doch das genügte ihm nicht – er wollte Hollywood um den Finger wickeln. Auch dort gelang ihm der Sprung vom Mädchenschwarm zum ernst genommenen Schauspieler.

Ein echter Womanizer
Und er eroberte die heißesten Frauen des Showbiz: Britney Spears (als sie noch ein echter Feger war), Cameron Diaz und schließlich die schöne Jessica Biel, die er im Oktober in Italien vor den Traualtar führte.

Nun will er mit dem neuen Album "The 20/20 Experience" wissen, ob seine Fans auch dem Sänger Justin treu geblieben sind. Die Frauen, die einst als Mädchen sein Poster im Kinderzimmer hängen hatten, verzaubert er sicher auch als verheirateter Mann noch mühelos. Schließlich macht er im Anzug eine wesentlich bessere Figur als einst in Trainingshosen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden