Do, 14. Dezember 2017

Will kein "Loser" sein

13.02.2013 16:49

Paris Hilton soll Toyboy Antrag gemacht haben

Paris Hilton soll um die Hand ihres Freundes River Viiperi angehalten haben. Wie der "National Enquirer" berichtet, machte die 31-jährige Hotelerbin ihrem zehn Jahre jüngeren Toyboy kürzlich einen Heiratsantrag, den dieser sofort annahm. An die Öffentlichkeit wollen die zwei mit der freudigen Nachricht aber noch nicht gehen.

Ein Nahestehender enthüllt: "Paris hat um Rivers Hand angehalten, weil sich so viele ihrer Freunde verlobt haben oder schon verheiratet sind und Kinder haben. Sie will nicht als trauriger Loser enden, der keinen abbekommt."

Kennengelernt hatten sich die Promi-Blondine und das spanische Männermodel im September letzten Jahres bei der New York Fashion Week. "Es ist unglaublich impulsiv, weil sie erst seit ein paar Monaten zusammen sind", fährt der Informant fort. "Aber Paris glaubt, dass River der eine ist. Er hat mit einem enthusiastischen 'Ja' geantwortet, aber sie halten ihre Verlobung vorerst geheim."

Nachdem Hilton in der Vergangenheit mit einem Sex-Tape und divenhaftem Verhalten auf sich aufmerksam machte, lebt sie nun dank Viiperi angeblich ein ruhigeres Leben. "Paris merkt, was für einen guten Einfluss er auf sie hat", berichtet ein weiterer Freund der Amerikanerin. "Er ist sehr gelassen und weiß, wie er sie beruhigen kann, wenn sie etwas aufregt."

Auch die Vorteile des Ehelebens sehe Hilton inzwischen. "Sie hat das Gefühl, dass ihre wilden Tage hinter ihr liegen, und sie wünscht sich jetzt die Annehmlichkeiten, die mit der Ehe einhergehen", heißt es dazu.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden