So, 19. November 2017

20 Jahre Kultband

12.02.2013 10:11

Backstreet Boys bekommen eigenen Dokumentarfilm

Jubelstimmung bei einer Boygroup-Legende: Die Backstreet Boys feiern in diesem Jahr nicht nur ihr 20. Bandjubiläum, sondern bekommen auch eine Dokumentation über ihre beeindruckende Karriere auf den Leib geschneidert.

Mehr als 115 Millionen verkaufte Alben und Dutzende Auszeichnungen sprechen Bände: Die Backstreet Boys sind die erfolgreichste Boyband aller Zeiten. Rechtzeitig zum 20. Bandjubiläum wird ihre einzigartige Karriere nun auch als Dokumentation verfilmt. Regie führen wird der musikerprobte Stephen Kijak, der bereits die Rolling-Stones-Dokumentation "Stones In Exile" in Szene gesetzt hat.

Der Zeitpunkt scheint perfekt getroffen zu sein: "Wir wollten immer einen Film machen - und jetzt ist der ideale Zeitpunkt", zitierte die "Huffington Post" aus einer Mitteilung der Band. Der Film soll nicht nur den Aufstieg der Band von musikbegeisterten Kids zu beliebtesten Boyband beleuchten, sondern auch die kurzzeitige Auflösung und die darauffolgende Reunion wiedergeben.

Laut amerikanischen Medienberichten sind die Backstreet Boys auch bereit, sich mit den unschönen Phasen ihrer Karriere zu befassen, um möglichst ehrlich und authentisch zu sein. Die Veröffentlichung wird für Herbst 2013 angepeilt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden