Di, 21. November 2017

Einsätze am Berg

10.02.2013 13:23

Alpinisten-Duo in OÖ und Skifahrer (13) in Vbg gerettet

In Oberösterreich und Vorarlberg sind am Samstag die Bergretter im Einsatz gestanden: Zwei Skitourengeher mussten auf dem Leonsberg bei Bad Ischl aus Bergnot gerettet werden. Sie waren im Nebel von der Route abgekommen und hatten sich verirrt. Zudem musste ein 13-jähriger Skifahrer aus Großbritannien in Lech am Arlberg per Heli aus unwegsamem Gelände geborgen werden.

Die beiden Bad Ischler (56, 65) waren am Vormittag zu einer Skitour auf den Leonsberg aufgebrochen. Kurz vor Mittag brachen sie ihre Tour aufgrund von Minusgraden, Wind und plötzlich aufkommendem Nebel ab, berichtete die Exekutive. Bei der Abfahrt kamen sie von ihrer Route ab und lösten ein Schneebrett aus.

Nachdem sie völlig orientierungslos waren, setzten die Tourengeher einen Notruf ab. 15 Bergretter, zwei Alpinpolizisten und ein Hubschrauber der Polizei machten sich auf die Suche, konnten die beiden aber erst nach Einbruch der Dunkelheit gegen 17.30 Uhr finden.

Da ein Abstieg zu den Tourengehern wegen der hohen Lawinengefahr nicht möglich war, mussten die Rettungskräfte über einen Umweg und mit einem 80 Meter langen Seil zu den Verunglückten gelangen, ehe die Alpinisten geborgen werden konnten. Der 56-Jährige hatte bereits Erfrierungen an einem Finger, lehnte jedoch ärztliche Hilfe ab.

13-jähriger Brite in Bergnot
Zudem musste ein junger Skifahrer in Lech am Arlberg gerettet werden. Der Jugendliche hatte seine Mutter und seinen Bruder verloren und war in steiles, bewaldetes Gelände geraten. Nachdem er dort weder ab- noch aufsteigen konnte, begann er um Hilfe zu rufen. Nach eineinhalbstündiger Suchaktion wurde der 13-Jährige entdeckt und mithilfe eines Seils unverletzt in Sicherheit gebracht, teilte die Polizei mit.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden