Di, 21. November 2017

Arnie beehrte Streif

26.01.2013 16:00

Schwarzenegger in Kitzbühel: „Lustig und spannend“

Arnold Schwarzenegger ist "back" in Kitzbühel. Der Ex-Gouverneur von Kalifornien und Hollywood-Star kam am Samstag mit rund 20-minütiger Verspätung ins Zielstadion der Hahnenkammabfahrt und löste vor und nach dem Rennen einen wahren Tumult unter Kamerateams und Fotografen aus. Er sei immer gerne in Kitzbühel, es sei "lustig und spannend", dabei zu sein, meinte Schwarzenegger auf der VIP-Tribüne.

Schwarzenegger kam in Begleitung seines Sohnes Patrick (links im Bild). Der Hollywood-Star war zusammen mit sechs Begleitern am Samstagvormittag aus Rom kommend mit einem Privatjet am Innsbrucker Flughafen gelandet. In der italienischen Hauptstadt hatte er am Freitag seinen Comeback-Film "The Last Stand" promotet.

"Die Streif selbst hinunterzufahren, das wäre was"
Auf der Ehrentribüne wurde Schwarzenegger, der einen Lodenmantel mit rotem Schal trug, unter anderem von Tirols Landeshauptmann Günther Platter begrüßt. Der 65-jährige ehemalige Bodybuilder kam gerade noch rechtzeitig, um die Gruppe der allerbesten Abfahrer der Welt mitverfolgen zu können, und freute sich sichtlich über den Lauf des Drittplatzierten Hannes Reichelt. Schwarzenegger meinte, er bewundere, wie sich die Läufer die Streif hinunterstürzten. Die Streif selber hinunterzufahren, "das wär was", hatte der gebürtige Steirer am Innsbrucker Flughafen lachend gegenüber dem ORF erklärt.

Er freue sich zudem bereits auf die am 4. Februar beginnende Ski-Weltmeisterschaft in Schladming. Dort soll er an der Eröffnungszeremonie teilnehmen. Wie lange Schwarzenegger in Tirol verweilen wird, blieb vorerst unklar. Bei seiner Ankunft in Innsbruck hatte er gesagt, er werde "ein paar Tage" bleiben.

Auch zahlreiche andere Prominente vor Ort
Neben Schwarzenegger ließen sich die wohl schwierigste Abfahrt der Welt unter anderem Felix Baumgartner, Tobias Moretti und sein Bruder Gregor Bloeb, Bernie Ecclestone, Heinz Kinigadner sowie die früheren Ski-Asse Hansi Hinterseer, Franz Klammer und Hans Grugger nicht entgehen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden