Di, 21. November 2017

Erziehung ein Muss

19.12.2012 14:37

Wenn der Hund bei der Hochzeit dabei sein soll

Bei der Planung einer Hochzeit ist eine der wichtigsten Fragen, wen man zur Feier einladen soll. Paare beschäftigen sich oft tagelang mit der Gästeliste. Und viele sehen ihren Hund als vollwertiges Familienmitglied, das bei der Zeremonie keinesfalls fehlen soll. Heutzutage gibt es viele Möglichkeiten, den geliebten Vierbeiner bei der Heirat miteinzubeziehen.

Bei der Planung einer Hochzeit sind der Fantasie mittlerweile keine Grenzen mehr gesetzt: von einer Feier barfuß am Strand bis hin zu einer traditionellen Zeremonie in der Kirche. Auf großen Feiern haben aber nur jene Hunde etwas verloren, die gut sozialisiert sind und auf Menschenmengen nicht ängstlich reagieren, auch wenn es etwas lauter wird. Niemand will sich während des Ja-Wortes um einen verstörten Vierbeiner kümmern müssen.

Vierbeiner als Ringträger und Blumenmädchen
Das Brautpaar sollte außerdem vor der Buchung der Örtlichkeit klären, ob Hunde überhaupt Zutritt haben, denn nicht jeder Veranstalter möchte vierbeinige Gäste. Bei immer mehr Hochzeiten aber übernehmen Hunde sogar Funktionen, zum Beispiel die des Ringträgers: Dazu übt ihr einfach mit ihm, zum Beispiel ein Körbchen mit Ringkissen auf Zuruf zu euch zu bringen. Viele Brautpaare schicken ihren Vierbeiner auch als "Blumenmädchen" vor, bevor sie nach der Trauung hinausschreiten.

USA: Hochzeitstraining und Flitterwochen für Hunde
In den USA gibt es mittlerweile eigene "Pet-Wedding-Packages": Man bucht einen Trainer, der mit dem Hund extra für den "schönsten Tag im Leben" von Frauchen und Herrchen übt. Zusätzlich wird der Hund auf "Flitterwochen" geschickt, während seine Besitzer ihre eigenen genießen. Der Vierbeiner wird betreut, darf regelmäßig im Pool schwimmen und erhält sogar Massagen.

Der US-Geschäftsmann Dick Palazzo hatte diese Idee als Erster, als er 2002 die Hochzeit für eine seiner Töchter plante. Diese wollte den Familienhund unbedingt bei ihrer Vermählung dabei haben. In Österreich wird diese Art von Service allerdings noch nicht bereitgestellt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).