Mo, 20. November 2017

Gewagtes Nacktkleid

13.11.2012 11:54

Kess: Kristen Stewart zeigt uns ihr Höschen...

Es war der wohl wichtigste Auftritt der letzten Monate für US-Schauspielerin Kristen Stewart: die Weltpremiere des letzten "Twilight"-Films "Breaking Dawn - Bis(s) zum Ende der Nacht 2" in Los Angeles. Ganz nach dem Motto "Weniger ist mehr" zeigte die 22-Jährige dort in einer spektakulären Robe von Designer Zuhair Murad ganz kess ihr Höschen.

Das transparente, hautfarbene Kleid aus zarter Spitze war von der hübschen Darstellerin offenbar bewusst für ihren ersten öffentlichen Auftritt mit ihrem Freund Robert Pattinson nach ihrer Affäre mit dem Filmregisseur Rupert Sanders gewählt worden. Es ist derart offenherzig, dass es nur eine selbstbewusste Frau tragen kann.

Vor den Kameras am roten Teppich "POsierte" sie darin provokant wie nie zuvor, als würde sie sagen wollen: "Ihr könnt mich mal am ..."

Doch wie für ihre Affäre mit einem verheirateten Mann muss sie auch diesmal Kritik einstecken. Fashion-Kritiker finden wenig Gefallen an ihrem Nacktkleid. Es wirke billig, nicht sexy, so der Tenor. Besonders, da ihre Unterhose durchleuchtet. Außerdem sei die Kombination nudefarben und transparent ein modetechnisches No-Go.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden