Mi, 22. November 2017

Mit Jause „beruhigt“

18.10.2012 16:06

Räuber mit Hammer nach Überfall auf Oma in NÖ gefasst

Erleichterung bei "Striezel-Oma" Gerlinde N. aus Niederösterreich. Wie berichtet, konnte die Seniorin einen mit einem Vorschlaghammer bewaffneten Räuber in ihrem Haus mit einer süßen Jause besänftigen. Jetzt klickten für einen Afrikaner die Handschellen. Er soll in der Siedlung insgesamt drei Mal zugeschlagen haben.

Der illegal in Österreich aufhältige Liberianer (20) soll bei seinen Raubzügen in der Siedlung in Neunkirchen zunächst am 4. Oktober eine Seniorin in ihrer Wohnung mit einer Fleischgabel bedroht haben. Der mutmaßliche Räuber erbeutete Gold.

Fünf Tage später schlug er wieder in der Nachbarschaft zu. Diesmal bedrohte er Gerlinde N. Wie berichtet, konnte ihn die 70-Jährige mit einer Jause daran hindern, noch mehr Beutestücke mitgehen zu lassen. Die Frau musste dann etwa eineinhalb Stunden mit dem Verdächtigen verbringen.

Opfer erkannten Täter wieder
Nach einem weiteren Raub Mittwoch früh konnten Beamte der Bezirkspolizei Neunkirchen, unterstützt durch die LKA-Raubgruppe, den Verdächtigen, der am 13. Oktober auch noch in eine Schlägerei verwickelt gewesen sein dürfte, aufspüren und festnehmen.

Der 20-Jährige aus Liberia bestritt die Taten, wurde aber von den Opfern eindeutig wiedererkannt, berichtete die Landespolizeidirektion am Donnerstag. Außerdem wurden Teile der Beute bei ihm sichergestellt.

Collins J. steht unter Verdacht, auch noch für weitere Straftaten verantwortlich zu sein. Die Exekutive bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 059133/303333.

Die Frau musste etwa eineinhalb Stunden mit ihm verbringen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden