So, 19. November 2017

Freut sich aufs Essen

20.08.2012 16:57

Amina Dagi von der „Miss World“-Wahl zurück

"Die Chinesen waren sehr freundlich und haben uns immer herzlich empfangen", erklärte Amina Dagi bei ihrer Rückkehr in Wien nach einem Monat "Miss World"-Abenteuer im Reich der Mitte. Jetzt freut sie sich vor allem auf ihr eigenes Bett (mehr als drei Stunden Schlaf waren in den letzten Tagen nicht drin), auf gutes österreichisches Essen (egal was!) und saubere Toiletten.

Über die Wahl der "Miss World" sagt die amtierende "Miss Austria": "Also Urlaub war es wirklich keiner. Obwohl wir natürlich enorm viel gesehen und jede Menge unvergessliche Eindrücke bekommen haben."

Dreimal auf der Bühne
Im Rahmen der dreistündigen Endwahl im Fußballstadion von Ordos sei sie dreimal auf der Bühne gestanden. "Zuerst, als alle Teilnehmerinnen vorgestellt wurden, dann im Bewerb 'Miss World Sport', in dem wir es als Gruppe mit Leistungen im 100-Meter-Lauf, Weitsprung, einer Staffel, im Schwimmen und im Elfmeterschießen unter die letzten 20 geschafft haben. Danach war leider Schluss. Und beim großen Tanz-Finale, das allerdings nur für die TV-Zuschauer live war. Das mussten wir ja vorher aufzeichnen, mit Umziehen und Umschminken wäre sich das nie ausgegangen…"

Die Tatsache, dass sie den Einzug ins Finale der Top 15 verpasste, nimmt die 17-Jährige locker. "Ich habe schon nach einer Woche das Gefühl dafür bekommen, wer es schaffen könnte und wer nicht. Daher hab' ich mich auch emotional nicht zu sehr reingekniet und einfach erlebt, was nicht viele Mädchen in meinem Alter erleben dürfen. Und so war auch der Sieg der Chinesin keine Überraschung für mich."

Verträge warten
In der Versenkung verschwinden will die "Miss Austria" jetzt übrigens nicht. Sie sagt: "Agenturen in Mailand und Hamburg wollen mich unter Vertrag nehmen, demnächst werden die Verträge unterschrieben. Und für die Vox-TV-Serie 'Mieten, Kaufen, Wohnen' drehen wir in der kommenden Woche auf Mallorca. Der nationale Titel zahlt sich wirklich aus für mich!"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden