Fr, 17. November 2017

Ringt mit dem Tod

09.08.2012 11:11

Winehouse-Ex-Mann nach Drogen-Cocktail im Koma

Blake Fielder-Civil kämpft nach einem Alkohol- und Drogenexzess um sein Leben.

Der 30-jährige Ex-Mann der verstorbenen Soul-Ikone Amy Winehouse wurde laut "Sun" nach einer durchzechten Nacht ins Krankenhaus gebracht und dort von den Ärzten ins künstliche Koma versetzt. Angeblich war er fast an seinem Erbrochenen erstickt. Aufgrund von Organversagen wird er nun mit einer Herz-Lungen-Maschine am Leben gehalten, und es heißt, dass er - wenn er überlebt - einen permanenten Gehirnschaden davontragen könnte.

Sarah Aspin - die Lebensgefährtin des Briten und Mutter seines 15 Monate alten Sohnes - enthüllt: "Die Ärzte wissen nicht, wie es weitergehen wird, und haben ihn in ein Koma versetzt, um ihm zu helfen. Ich bete dafür, dass er überlebt, aber ich muss mich darauf vorbereiten, dass er nicht mehr aufwachen wird."

Seit Fielder-Civil im Koma liegt, wacht die 34-jährige Aspin an seiner Seite. "Sie ließen mich 45 Minuten lang seine Hand halten. Später fand ich heraus, dass sie das erlaubten, weil sie dachten, dass er stirbt."

Von Winehouse ließ Fielder-Civil sich 2009 scheiden, nachdem sie 2007 geheiratet hatten. Die Sängerin starb im Juli letzten Jahres im Alter von 27 Jahren an einer Alkoholvergiftung.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden