Do, 19. Oktober 2017

Zu farblos?

13.07.2012 12:37

Schreyl: Rauswurf bei „Supertalent“ und „DSDS“

Der Fernsehsender RTL löst Moderator Marco Schreyl in den beiden großen Shows "Supertalent" und "Deutschland sucht den Superstar" ab. Einen entsprechenden Bericht der Zeitung "Express" bestätigte RTL-Sprecher Christian Körner der Nachrichtenagentur dpa am Donnerstagabend. Die Moderation der nächsten "Supertalent"-Staffel werde der bisherige Co-Moderator Daniel Hartwich allein übernehmen.

"Wir erneuern die Konzepte unserer Shows 'Das Supertalent' und 'DSDS' grundlegend", zitierte das Blatt den Sprecher. Die Neubesetzung der "Supertalent"-Jury mit Thomas Gottschalk und Michelle Hunziker neben Dieter Bohlen sei bereits bekannt. "Jetzt haben wir uns für die Einzelmoderation der Show durch Daniel Hartwich entschieden", ergänzte Körner. Mit Marco Schreyl führe der Sender Gespräche über die Zusammenarbeit in anderen Programm- und Showgenres.

Konkrete Angaben zur nächsten Staffel von "DSDS" - der zehnten - machte Körner auf Nachfrage nicht. Das habe noch Zeit. Bisher war Anfang 2013 als möglicher neuer Termin genannt worden. Dass auch bei der "Superstar"-Suche wegen des sinkenden Interesses der Zuschauer vieles verändert werden sollte, war schon vor Monaten bekannt geworden. Schreyl war dort als farblos kritisiert worden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).