Mi, 13. Dezember 2017

Und Action!

25.05.2012 11:57

"Sch'tis"-Star Dany Boon dreht neue Komödie in Salzburg

Der französische Filmstar Dany Boon, dank seiner Erfolgskomödie "Willkommen bei den Sch'tis" einer der bestbezahlten Schauspieler Europas, dreht ab sofort in Salzburg seine neue Komödie. Gedreht werde bis 31. Mai sowohl in der Stadt als auch in den Gemeinden Golling und Flachau, hieß es seitens Quad-Productions aus Frankreich.

An Boons Seite spielt Valerie Bonneton. Produzent Arno Ortmair kündigte eine "flotte und bissige" Komödie an, in der ein längst geschiedenes Ehepaar notgedrungen gemeinsam von München nach Athen in einem Mietauto reisen muss.

Der Film mit dem französischen Titel "Le Volcan" ("Der Vulkan") soll Anfang des kommenden Jahres in die Kinos kommen. Die Höhe der Landesförderung für diese Filmproduktion nannte Produzent Ortmair nicht, sie sei aber marginal und "wesentlich geringer" als etwa die Förderung für den Hollywoodfilm "Knight and Day" mit Tom Cruise.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden