Mo, 28. Mai 2018

Fund in Bergwäldern

18.04.2012 11:44

Forscher entdecken auf den Philippinen neue Froscharten

Während eines einmonatigen Forschungsprojekts zur Biodiversität hat ein internationales Forscherteam auf den Philippinen zwei neue Froscharten (Bild) entdeckt. Wie die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit am Mittwoch mitteilte, sind die Tiere in den bemoosten Bergwäldern in der Provinz Southern Leyte beheimatet.

Die Frösche gehören zur Gattung der Platymantis, einen genauen Namen haben sie noch nicht. Die zwei neu entdeckten Arten unterscheiden sich in Größe, Farbmuster und Balzruf deutlich von den bisher bekannten Froscharten auf den Philippinen. Derzeit arbeiten US-amerikanische und philippinische Experten an einer genauen Beschreibung der Tiere.

Insgesamt zählte das Forscherteam im Rahmen seiner Bestandsaufnahme 229 Pflanzenarten und 212 Tierarten, darunter viele Vögel, Säugetiere und Reptilien, die nur auf den Philippinen vorkommen. Die Forschungen sollen in der Trockenzeit fortgesetzt werden. Die Wissenschaftler versprechen sich dann weitere Entdeckungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden