Di, 21. November 2017

Nun ist es amtlich

07.04.2012 12:06

Heidi Klum hat die Scheidung von Seal eingereicht

Jetzt ist die Ehe von Heidi Klum und Seal auch offiziell bald aus und vorbei: Das Supermodel hat bei einem Gericht in Los Angeles die Scheidung von ihrem Ehemann beantragt. Als Trennungsgrund nach fast sieben Jahren Ehe gab Klum "unüberbrückbare Gegensätze" an. Die Kinder sollen dem veröffentlichten Antrag zufolge bei ihr leben.

Das Topmodel beantragte auch die "Wiederherstellung des früheren Namens des Antragstellers: Heidi Klum". Die 38-Jährige hatte im November 2009, nach der Geburt ihres vierten Kindes, den Nachnamen ihres Mannes angenommen und hieß seitdem offiziell Heidi Samuel. Sie trat aber weiter als Heidi Klum auf. Nicht nur in Deutschland, auch in den USA ist sie seit Jahren mit einer eigenen Fernsehshow präsent.

Klum beantragt geteiltes Sorgerecht
Klum und Seal hatten Ende Jänner die Trennung bekannt gegeben. Sie haben drei gemeinsame Kinder, zudem hat Seal Klums Tochter aus einer früheren Beziehung mit dem italienischen Sportmanager Flavio Briatore adoptiert. Die vier Kinder werden auch in den Scheidungsunterlagen genannt: Leni (7), Henry (6), Johann (5) und schließlich Töchterchen Lou (2) sollen dem Antrag zufolge künftig bei der Mutter leben, das Sorgerecht will sie sich aber mit ihrem Noch-Ehemann teilen.

Klum und der Soulsänger Seal galten immer als ein Vorzeigepaar unter den Prominenten, über Eheprobleme gab es vor der Trennung nicht einmal Gerüchte. Jedes Jahr erneuerten sie am Hochzeitstag ihren Treueschwur. Im Jänner erklärten sie aber: "Wir haben sieben liebevolle, treue und glückliche Ehejahre verlebt, aber nachdem wir in uns gegangen sind, haben wir die Trennung beschlossen." Die Trennung geschehe freundschaftlich und solle auch das Wohl ihrer Kinder schützen. "Das bleibt unsere Hauptsorge, gerade in der Zeit des Übergangs."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden