So, 19. November 2017

„Housewife“ im Pech

20.03.2012 14:33

Prozess um „Edie Britts“ Serien-Rauswurf geplatzt

Der Prozess um die Entlassung der früheren "Desperate Housewives"-Schauspielerin Nicollette Sheridan ist geplatzt. Ein Gericht in der US-Westküstenmetropole Los Angeles beendete das Verfahren am Montag ergebnislos, nachdem sich die Geschworenen nicht auf ein Urteil einigen konnten. Sheridan hatte die Produktionsgesellschaft Touchstone Television wegen ungerechtfertigter Entlassung verklagt.

Sheridan führte in ihrer Klage an, dass Serien-Produzent Marc Cherry sie im Streit um eine Szene im September 2008 geohrfeigt habe. Wenige Monate später sei die von ihr gespielte Edie Britt dann entgegen vorheriger Zusicherungen aus der Fernsehserie gestrichen worden. Cherry erklärte dagegen, dass er bereits vier Monate vor dem Zwischenfall die Entscheidung getroffen habe, Sheridans Rolle zu beenden.

Die Schauspielerin war zuvor bereits mit einer Klage wegen Körperverletzung gegen den Produzenten gescheitert. Im Prozess um die Entlassung votierten die Geschworenen zwar mit acht zu vier Stimmen zugunsten Sheridans, in einem Zivilprozess in den USA ist aber eine Mehrheit von neun Jury-Mitgliedern für ein Urteil erforderlich. Das Verfahren könnte nun neu aufgerollt werden.

Die seit 2004 laufende Fernsehserie "Desperate Housewives" ist weltweit ein Erfolg. Die mehrfach ausgezeichnete Sendung handelt von den Sorgen und Nöten von Hausfrauen in einem erfundenen klischeehaften US-Vorort.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden