Fr, 25. Mai 2018

Neuer Trend?

16.03.2012 11:08

Ein Roller zum Skaten: Wiener erfindet Sportgerät

Die Freizeitwege sind um ein Sportgerät reicher: Neben Räder, Skates oder Segways wird ab sofort der AeYO Einzug halten, zumindest wenn es nach seinem Erfinder Andreas Epstein geht. Was wie ein neues Fitnessgetränk klingt, ist jedoch ein Roller zum Skaten oder Skates zum Rollen, je nach Sichtweise. Erfunden hat ihn der gebürtige Wiener, weil er das "Inlineskaten für zu gefährlich empfand".

Der AeYO ist ein Laufrad, das mit Rollschuhen angetrieben wird. Die Sturz- und Bremsproblematik soll somit verhindert werden, wirbt Erfinder Epstein, der nun in München lebt, bei einem Wien-Besuch für sein Gerät. Rund vier Jahre habe er gebraucht, bis ein Prototyp des Skaterollers fertig war.

Spezielle Schuhe benötigt man für das AeYO-Skaten keine, mit Kunststoff-Riemen werden die Skates angeschnallt. Auf dem Lenker können die Bremsen bedient werden, der Rahmen aus Aluminium lässt sich zusammenklappen. Laut Epstein lässt sich eine Geschwindigkeit von 20 km/h mit dem AeYO erreichen.

Vorerst nicht im Handel
Der Preis des Gerätes beläuft sich auf rund 380 Euro. In den Handel soll AeYO vorerst aber nicht kommen, doch sei man mit zwei österreichischen Hotels im Gespräch, die den Skateroller ihren Gästen anbieten wollen, erklärte Epstein. Im Internet kann der Roller allerdings bereits bestellt werden.

Der Skateroller ist nicht das erste Gerät, das Epstein erfunden hat. 1995 kreierte er für den Porsche 911 einen für den Kofferraum passenden Golftrolly. 1997 hat der Elektrotechniker "zum Spaß" einen Langlaufroller erfunden, den er zwar patentieren ließ, jedoch nie vermarktet hat.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden