Do, 23. November 2017

Jen, Jessica, Hilary?

24.02.2012 14:43

Baby-Countdown läuft: Wer wird als Nächstes Mama?

Am Donnerstag ist Prinzessin Victorias Töchterchen Estelle Silvia Ewa geboren worden. Und auch bei Jennifer Garner, Jessica Simpson und Hilary Duff kann es sich angesichts ihrer riesigen Babybäuche nur noch um Tage handeln, bis sie ihren Nachwuchs zur Welt bringen. Aber wer wird wohl die Erste sein?

Schon seit einigen Wochen schiebt Jennifer Garner eine ruhige Kugel – und das im wahrsten Sinne des Wortes. Denn die Schauspielerin, die mit Ehemann Ben Affleck das dritte Kind erwartet, sieht aus, als würde der Sprössling jeden Moment zur Welt kommen, so kugelrund ist sie mittlerweile. Doch offenbar ist die 39-Jährige nicht aus der Ruhe zu bringen. Denn noch am Dienstag machte sie sich mit den Töchtern Seraphina (3) und Violet (6) sowie ihrem Schatz einen schönen Familientag in Disneyland.

Ob sie sich da wohl auch auf Namenssuche begeben haben? Denn immerhin verriet Garner, dass ihre Töchter sich schon fleißig an der Namensfindung beteiligt haben. "Sie haben Donald Duck oder Minnie Mouse Affleck vorgeschlagen", erzählte die werdende Mama unlängst. "Und das ging dann so weiter: Peter Pan, Captain Hook, Smee."

Ein Mädchen für Jessica Simpson
Einen Namen für den Nachwuchs werden sich wohl auch Jessica Simpson und ihr Verlobter Eric Johnson schon ausgedacht haben. Denn offensichtlich haben sich die Vermutungen der werdenden Mama bestätigt und das erste Kind des Paares wird ein Mädchen werden. Immerhin wurde Simpson vor wenigen Tagen dabei beobachtet, wie sie mit ihrer Mutter in der Baby Boutique "Bel Bambini" in Beverly Hills unzählige pinkfarbige und rosarote Babyutensilien in das Einkaufswagerl gepackt haben.

Und damit die Zeit bis zur Geburt schneller vergeht, hat sich Freundin Nicole Richie etwas ausgedacht. Die legte der 31-Jährigen nämlich einen Mama-Crashkurs mit Übung am lebenden Objekt ans Herz, wie sie verriet. "Ich habe ihr meine Kinder angeboten, bis sie ihres bekommt", lachte die Mutter von zwei Kindern. Der vielleicht gar nicht so uneigennützige Plan ging aber dann doch nicht auf. "Das hat nicht wirklich funktioniert", so Richie, "aber das Angebot steht immer noch, denn sie hat ihr Kind noch nicht bekommen."

"Ich habe Angst, es zu vermasseln"
Über ihre Mutterrolle machte sich Hilary Duff indes auch schon ihre Gedanken. "Es ist alles so neu und unbekannt, und ich habe definitiv Angst, es zu vermasseln", verriet die 24-Jährige, die ebenfalls ihr erstes Kind erwartet. "Das ist nichts, was man auf die leichte Schulter nehmen sollte."

Dennoch sei sie überzeugt davon, dass sie und Ehemann Mike Comrie auch dieser neuen Aufgabe gewachsen sind. "Ich glaube, es ist das Wichtigste, was du in deinem ganzen Leben machst, aber ich habe das Gefühl, dass Mike und ich es gut machen werden. Wir werden es meistern, genau wie alle anderen auch."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden