Fr, 20. Oktober 2017

"Gaaanz viel Glitzer"

14.02.2012 16:55

Conchita Wurst freut sich auf ihren ersten Opernball

"Der Opernball ist ein Aushängeschild für Österreich und somit ein wahnsinnig wichtiges Event, das man in der ganzen Welt kennt", freut sich Song-Contest-Anwärterin Conchita Wurst (im Bild mit Ehemann Jacques Patriaque), die ebendort heuer ihr Debüt gibt. "Ich erwarte mir gaaanz viel Glamour und Glitzer, wundervolle Ballroben und gut aussehende Männer", fügt sie verschmitzt hinzu.

Im Haus am Ring wird sie auch auf Dschungelkönigin Brigitte Nielsen treffen. "Ich liebe liebe liebe sie!!!", zwitschert die Sängerin, "Ich habe keine Folge von 'Ich bin ein Star – Holt mich hier raus' verpasst und wusste von Anfang an, dass sie gewinnt. Umso mehr freue ich mich, dass ich nun die Chance habe, sie kennenzulernen."

Neben Brigitte möchte Conchita auch Organisatorin Desiree Treichl-Stürgkh treffen und den Bundespräsidenten: "Ich hoffe, dass ich ihm über den Weg laufe."

Ob sie vorhat zu tanzen? Vielleicht Walzer? "Oh mein Gott, ich bin so talentfrei, was das betrifft", lacht sie, "aber wahrscheinlich wird sich ein todesmutiger Tänzer finden, der es sich nicht nehmen lässt, mich aufzufordern." Besondere Freude hat Conchita mit ihrem Kleid: "Es ist wunderschön, bodenlang, aber mehr verrate ich noch nicht", schwärmt sie kurz vor der Anprobe.

Wie viel Zeit sie für Haare und Make-up einplant? "Ach, nicht mehr als sonst. Da ich jeden Tag Höhlenmalerei an meinem Gesicht betreibe, werde ich am Ballabend auf mein altbewährtes Make-up zurückgreifen. Dank der Routine wird das nicht länger dauern als sonst, und experimentiert wird an so einem Abend nicht", erklärt sie. Und was hat sie für Notfälle im Balltäschchen? "Blasenpflaster und einen Flachmann!" Na, dann kann ja eigentlich nix mehr schiefgehen!

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).