Di, 21. November 2017

Dschungelcamp

21.01.2012 10:05

Brigitte Nielsen nackt im Teich ++ Daniel Lopes raus

Brigitte Nielsen nimmt nach der Ekelprüfung ein Nacktbad im Dschungelteich. Die Hollywoodikone hat ihre erste Dschungelprüfung mit dem Namen "Winterschlussverkauf", bei der sie eingeschleimt und mit Kakerlaken paniert wurde, bestens überstanden. Ihre Abwahl aus dem Camp wird wohl nicht so schnell geschehen. Im Gegensatz zu Heulsuse Daniel Lopes. Der Sänger hat Freitagnacht von den RTL-Zuschauern die Rote Karte gezeigt bekommen.

Seit dem Einzug der elf Promis ins Dschungelcamp der RTL-Show "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" wollte Sänger Daniel Lopes nichts anderes als raus. Die Zuschauer hatten nun offenbar Mitleid mit dem Häufchen Elend und haben den 35-Jährigen beim Voting als ersten Kandidaten nach Hause geschickt.

Alles andere als ein Häufchen Elend ist Brigitte Nielsen. Die 48-jährige Exfrau von Silvester Stallone ist mittlerweile für viele Fernsehzuschauer die heißeste Anwärterin auf den Titel der diesjährigen "Dschungelkönigin". Wie ein ruhiger Pol lebt sie im Dschungelcamp, Zickereien oder böse Lästereien sind ihr fremd. Einzig Daniel Lopes, den sie ja jetzt los ist, ist sie ein wenig gram, nachdem er sie völlig zu Unrecht "egoistisch" genannt hatte. Der DSDS-Star hatte sich eingebildet, dass die Frauen im Camp weniger arbeiten würden. Stimmt nicht, zeigt die Hollywoodheldin total cool bei der Dschungelprüfung. Sie greift in Boxen mit Schlangen, lässt sich einschleimen und singend in einen Kakerlakenanzug stecken. Nur pürierte Taube mit Blut trinkt sie nicht.

Insgesamt holt Nielsen bei der Dschungelprüfung fünf Sterne. Sonja Zietlow: "Wie geht es dir?" Gutgelaunte und lachende Antwort: "Mir geht es gut. Es war super." Nach der überstandenen Dschungelprüfung nimmt Brigitte erst einmal ein ausgiebiges Bad - und macht dabei Model Micaela Schäfer Konkurrenz. Denn auch Brigitte Nielsen hat keine Hemmungen, sich oben ohne im Wasser zu zeigen.

Kesici-Abgang möglicherweise geplant
Der freiwillige Abgang des Berliner Rockers Martin Kesici ist mittlerweile immer noch ein wenig mysteriös. Kesici hat in der Nacht auf Freitag das Camp mit der Begründung, sich eingesperrt zu fühlen und frei sein zu wollen, verlassen. Die "Bild" berichtet nun, das sei "alles Käsici". Der wahre Grund sei: Der Sänger hatte von Anfang an keine Lust auf das Camp und hätte nur exakt bis zum Ende der Donnerstagnacht-Live-Übertragung gewartet, um auszusteigen. Denn zu diesem Zeitpunkt hatte er die nächste Rate seines Honorars in der Tasche, die von RTL je nach Länge des Aufenthalts im Camp gestaffelt überwiesen wird. 23.000 Euro soll Kesici, der angeblich Steuerschulden zahlen muss, nun am Konto haben.

Ramona Leiß vorm Psychocrash
Moderatorin Ramona Leiß wiederum steht offenbar kurz vorm Psychocrash. Sie zickt, meckert, brüllt ihre Campkollegen an oder sitzt völlig apathisch am Feldbett. Erschreckend: Als Kesici geht, will sie das zuerst gar nicht wissen, hört nicht zu und will nur "ihr Programm" durchziehen. Es ist ein eigenartiger Dialog, der sich in der am Freitag gezeigten Sendung entspinnt. "Ramona, du hast nichts mitbekommen. Martin hat gerade geschrien…", versucht Daniel es ihr zu sagen. Ramona steht völlig weggetreten da. Erkennt den Ernst der Lage nicht und sagt: "Hallo setzen, machen wir weiter im Programm? Bitte kommt!" Nur auf sich bezogen fügt sie hinzu: "Ich gehe jetzt mal im Programm weiter, weil ich nichts mitbekommen habe." Martin genervt: "Ich habe gerade den Satz gesagt, ich will hier raus!" Ramona leise und immer noch nicht ganz überzeugt: "Alles klar, okay."

Wir fragen uns, ob es nicht besser wäre, die 54-Jährige zu ihrer eigenen mentalen Sicherheit aus dem Camp zu holen...

"Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star."
Fotos: (c) RTL

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden