Di, 17. Oktober 2017

Steine auf Paparazzi

30.12.2011 09:59

Beim Eisessen gestört: James Hetfield flippt aus

Weil er sich von Fotografen beim Eisessen gestört fühlte, ist der Sänger und Gitarrist der US-Heavy-Metal-Band Metallica, James Hetfield, einem Zeitungsbericht zufolge an seinem Urlaubsort in Uruguay ausgeflippt. Plötzlich seien Steine auf die Paparazzi geflogen.

Vor einem Eissalon im noblen Ferienort Jose Ignacio habe er ihn und mehrere weitere Kollegen am Sonntag mit Steinen beworfen, sagte der Fotograf Gaston Renis der uruguayischen Tageszeitung "El Pais" vom Donnerstag. Zuvor seien die Fotografen dem Sänger, der mit seinem Sohn auf einem Motorroller unterwegs war, bis zu dem Café gefolgt.

"Der Typ aß Eis und befand sich in keiner Weise in einer heiklen Situation, die das Vorgehen gerechtfertigt hätte", beklagte sich Renis in der Zeitung. Auch einige Passanten hätten Hetfield gegrüßt und ihm zugewunken, als sie ihn erkannt hätten. Nach Angaben des Blatts verursachten die Steine jedoch keine größeren Schäden. Lediglich das Auto eines Fotografen weise einige Beulen auf.

Hetfield verbringt seine Ferien oft mit seiner argentinischen Frau und den Kindern in der Gegend von Jose Ignacio. Der Urlaubsort liegt an der Atlantikküste im Süden Uruguays und ist bei Prominenten sehr beliebt. Die Erfolgsband Metallica hatte der aus den USA stammende Hetfield im Jahr 1981 zusammen mit dem dänischen Schlagzeuger Lars Ulrich gegründet. Seither wurden mehr als 100 Millionen Platten verkauft.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).